• Werbeagentur
  • Verlag
  • Konzeption
  • Produktion
Meinungen zu den Büchern und Kalendern von TiPP 4

Meinungen zu den Büchern und Kalendern von TiPP 4


Meinungen zu den Produkten

Lange habe ich kein so spannendes Buch gelesen! Immer wenn der Leser glaubt, die Protagonisten hätten sich kurzzeitig gerettet, geschieht wieder etwas total Unerwartetes. Auch die Lebensgeschichten der Personen sind interessant zu erfahren und lesen sich durchaus realistisch. Manche Stellen sind absolut grausam, aber auch die sind - leider - sehr wirklichkeitsnah. Insgesamt ein toller Thriller, besonders für Afrikafreunde.
Petra Klostermann-Groß zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Habe nach meinem Uganda-Urlaub den Roman gelesen und war fasziniert, wie der Autor die Erzählstränge gekonnt entwickelte und zum Höhepunkt zusammenknüpfte. Auch das mystische, geisterhafte im Roman hat mich sehr berührt - habe ich doch auf mehreren Reisen ins südliche Afrika immer wieder den starken Einfluss der Naturreligionen erfahren können. Werde das Buch gerne weiterempfehlen.
P.S. "Perle Afrikas" habe ich mir vor meinem Urlaub gekauft und war restlos begeistert über die brillianten Fotos und den liebevoll gemachten Einband. Danke
Georg Gutjahr zum Afrika-Thriller "Mondberge" und zur Perle Afrikas

Ich habe das Buch innerhalb von vier Tagen mehr oder weniger verschlungen und bin fasziniert und sehr begeistert. Da ich auch sehr gerne reise, ist mein Interesse für das Ruwenzori-Gebirge nun geweckt. Dafür noch mal vielen Dank.
Margit Eickemeyer zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Im gesamten Buch ist kenntnisreich und sehr anschaulich der Naturraum Ruwenzori dargestellt - die Beschreibung des Landschaftsraums mit Flora und Fauna ist für den Leser lehrreich - die Einbindung der Romanfiguren ist gelungen und zeigt auf dramatische Art menschliche Verhaltensweisen, die teilweise so plastisch dargestellt werden, dass der Leser Gänsehaut bekommt - die ganze menschliche Abgründigkeit wird anhand der Kindersoldaten und Warlords dargestellt und erschreckt - die politische Situation der beschriebenen Länder wird überdeutlich und jeder Leser merkt, es geht um Profit und Macht - die kursiv gedruckten Einleitungen der Kapitel sind absolut informativ - interessant ist auch der Bogen zu griechischen, germanischen Einflüssen.
Der Roman fasziniert von der ersten bis zur letzten Seite. Ich kann den Autoren nur meine höchste Anerkennung zollen, auch dem Verlag, der dieses Buch ermöglicht hat. Es sollte jeden Leser zum Nachdenken anregen und auch aufrütteln.
Stefan Gasz, Buchhandlung Gutenberg, Salzgitter zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Eigentlich lese ich normalerweise keine Thriller - aber dieser hat mich sofort interessiert, weil ich selbst schon auf dem Ruwenzori war. Und da mich das Gebirge genauso fasziniert hat wie die Autoren des Buchs, habe ich es sehr gern gelesen. Die Handlung ist vielschichtig und die einzelnen Handlungsstränge, von Uganda-Touristen bis zu kongolesischen Rebellen und deutschen Diplomaten, werden nach und nach zusammengeführt. Von der Realität geht das Buch immer mehr zur Phantasie über, aber wer die geheimnisvolle Landschaft des Ruwenzori kennt, kann sich dort alles Mögliche vorstellen.
Angela Meder zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Habe das Werk zu Weihnachten erhalten und heute ausgelesen. Hervorragendes Design inkusive ( fast ) autentischer Karte des Ruwenzori. Treckingbeschreibung bis Scott Elliot Pass sehr gut , die Passagen im Inneren des Berges finde ich zu " Geisterhaft " aber das ist mein Geschmack. Der Thriller spannt einen sehr weiten Bogen und der Leser muss aufpassen, dabei den Überblick zu behalten. Alles in Allem ein Werk das jeder Afrikafan gelesen haben sollte. Macht Lust auf eine erneute Besteigung des Ruwenzori... Waiblingen, den 28.12.2012. Ronald Müller www.atamatoa.de zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Zugegeben; eine Leseratte bin ich nicht gerade. Spricht das nun für den Thriller oder beschneidet dies gerade deshalb meine Kompetenz zur Beurteilung von Literatur? Fazit ist, dass ich seit langem wieder mal wie gefesselt die Zeilen in mich aufsog und jedes Kapitel mich als Leser ratlos aber gespannt hinterliess. Durch die geschickte Anordnung und Verschachtelung der einzelnen Erzählstränge, die zwar chronologisch, aber eben situationsversetzt aufgebaut sind, blieb das Gefühl des Unabgeschlossenen; des Unbeantworteten - das machte es besonders spannend - was verbirgt die Mystik der Mondberge und der Charaktere der Geschichte noch an weiteren Geheimnissen?
Da ich selbst viel in Afrika unterwegs bin und auch diese Regionen kenne, spricht mich die Authentizität der Beschreibungen und bildhaften Schilderungen enorm an. Dem Autorenduo um Andreas Klotz ist hier ein wahres Meisterstück gelungen, welches ich uneingeschränkt empfehlen kann und will...
Stefan Hüttinger zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Rezension zum Bildband Mittel- und Südamerika - Die Natur-Highlights auf
Weltneugier Erfahrungsberichte
.

Rezension zum Afrika-Thriller "Mondberge" von A. Klotz und S. M. Meyer auf
paperblog.com
.

o.k.; ich gebe zu, dass ich etwas befangen bin – ich liebe Afrika und speziell Uganda, hatte also schon genügend Grund das Buch zu kaufen. Nach drei Einheiten (verteilt auf 5 Tage) wusste ich wer überlebt hat! Andreas Klotz und Martin Meyer haben alles eingebaut, was Spannung bieten kann: Machtsucht, verletzte Eitelkeiten, Rachegefühle unterschiedlicher Ausprägung. Dazu kommen genaue Ortskenntnisse und Landschaftsbeschreibungen (inkl. Wetter!!!). Das wird verwoben mit dem Ahnen- und Geisterkult der Einheimischen, der unter der modernen Oberfläche weiterlebt. Wenn das alles immer noch nicht ausreicht um einen dicken gordischen Knoten zu schnüren, dann wird die brutale politische Realität gepaart mit subtiler Erpressung dazu getan und mit einem Schuss Fantasy abgeschmeckt.
Das Ergebnis ist spannend, man kann das Buch lesen und erst nach dem Lesen zum Afrika-Liebhaber werden!
Harald Lydorf zum Afrika-Thriller "Mondberge"

Ein Triller mit Hintergrund: Afrika, wie man es jenseits von Serengeti und WM in Südafrika so nicht kennt. Eine deutsche Reisegruppe reist mit Guide ins Ruwenzori-Gebirge zum Trecking. Das das kein Spaziergang wird, wissen alle Teilnehmer- dass jeder sein Päckchen mitbringt, weiß jeder für sich; was alle dort dann tatsächlich ereilt, konnte sich keiner vorstellen. Es wird eine richtige Geiselnahme mit Einzelschicksalen in der Wildnis und Bezügen in die reale Politik in Deutschland. Einige der Teilnehmer entkommen recht abenteuerlich, andere überleben die Strapazen und die Rebellen nicht. Die Charaktere gewinnen zum Teil an drastischer Klarheit. Dennoch: viel Fantasie und fantastische Welten, die den Leser jenseits der dazu gehörenden und dennoch nicht überzogen dargestellten Gewalt in eine völlig andere Welt mit Geistern, Natur und viel Geist entführen. Man legt es erst nach der letzten Seite wieder aus der Hand und atmet auf!
Ulrich Brockmann, Die Buchhandlung Karola Brockmann, 50321 Brühl zum Afrika-Thriller "Mondberge"

In Mondberge entspinnt das Autorenduo Andreas Klotz und Stephan Martin Meyer eine schier unfassbare Geschichte. Besser gesagt ganz viele Geschichten und Handlungsfäden, die nach und nach miteinander verwoben werden. Eine deutsche Reisegruppe ist unterwegs im Ruwenzorigebirge und wird dort von Rebellen entführt. Nicht für alle kommt das überraschend … Über die Handlung soll nicht zu viel verraten werden. Dazu ist sie und das dazugehörige Figurenensemble auch viel zu komplex. Mondberge überrascht mit immer neuen Wendungen bis zum absoluten Showdown. Das Buch ist spannend, angereichert mit einer Portion Mystik, ein Thriller, wie ihn von seiner Anlage Frank Schätzing erdacht haben könnte und ebenso wie seine Bücher ausgesprochen gut recherchiert. Man spürt die tiefe Verbundenheit der Autoren zu diesem Teil Afrikas, seiner Tierwelt und ihren Zorn über die menschliche und ökologische Tragödie durch Ausbeutung und Bürgerkrieg. Absolut lesenwert!
Gerd Engel zum Afrika-Thriller "Mondberge"

"... "Mondberge" ist ein sehr spannender Afrikathriller, der wirklich alles beinhaltet, was es in dieser Region gibt. Es werden viele Themen eingewoben. So sind Aberglaube, Geister, ein bisher unbekannter Eingeborenenstamm, sowie Gorillas große Themen. Aber auch unbequeme Themen wie Rebellen und Kindersoldaten finden ihren Platz in diesem wunderbaren Buch. Dieser Thriller liest sich sehr flott und hält die Spannung bis zum Schluß. Man hat an keiner Stelle das Gefühl, das die Handlung ins stocken gerät. Auch die Aufmachung ist sehr schön gestaltet. Jedes Kapitel ist am Anfang mit einem Mond verziert, der in kleinen Schritten die einzelnen Mondphasen bis hin zum Vollmond aufzeigt. Für mich ein absolutes Highlight!" Auszug aus der Rezension von tigerbea über lovelybooks: Meinung zum Afrika-Thriller "Mondberge"

"Als Naturliebhaber, insbesondere Landschaften und Tiere, reise ich sehr gerne, am liebsten in exotische Länder. Darüber hinaus fotografiere ich gerne.
Daher hat mich der Fotobildband "Perle Afrikas", der mir auf den Fürstenfelder Fototagen sofort ins Auge gestochen ist, in hohem Maße angesprochen. Man spürt, dass der Band nicht nur mit Können, sondern auch mit Leidenschaft und vielleicht auch etwas "Herzblut" entstanden ist. Außerdem hat mir sehr gefallen, dass der Bildband auch einem guten Zweck dient, indem mit einem Teil der Verkaufserlöse ein Hilfsprojekt in Uganda unterstützt wird. So ein Engagement sollte es öfters geben!
Ich beneide Sie und das Fotografenteam ein wenig, dass Sie Gelegenheit hatten, diese interessanten und unglaublich schönen Bilder zu schießen. Ob ich an der nächsten Fotoreise in die Mondberge wohl teilnehmen kann?
Ich freue mich sehr auf ein wunderschönes Werk, dass "die Perle" in meinem Bücherregal sein wird und den bestmöglichen Platz erhalten wird.
Meinung zur Limited Edition

Your book is WONDERFUL, I did not expect a book like this. I think you will have much success with it. My friends this it is so very good. I think it will sell very well. The pictures and quality are superb. This is a good thing to do, well done Frank. David über die "Perle Afrikas"

Ein toller Artenschutzkalender. In jeder Hinsicht beeindruckend … Sinn(en)-voll … ein Hingucker. Mein Vater pflegte in solchen Fällen zu sagen: „Anerkennung in allerschärfster Form!“
Beste Grüße und tausend Dank Ihr Günter S.

Hallo, habe mir das wunderschöne Buch AFRIKAS SÜDEN spendiert und bin begeistert. Bin selbst Hobbyfotografin und habe die meisten südafrikanischen Länder bereist, aber so fantastische Fotos sind mir nur selten gelungen.Bärbel K. über "Afrikas Süden"

Ich habe zu Weihnachten das von Ihrem Verlag herausgegebene Buch "Nordische Momente" geschenkt bekommen. Manoman! Selten habe ich so wundervolle Aufnahmen gesehen wie in diesem Buch. Danke! 
Margitta D. über "Nordische Momente"

Ich habe dieses Kinderbuch für meine 6jährige Tochter gekauft und es war ein Volltreffer. Sie liebt dieses Buch, hat es schon mit vielen Freunden angeschaut und beginnt selber darin zu lesen. Die Bilder sprechen für sich und verdeutlichen, warum Berggorillas unsere Verwandten sind. Die Texte sind kindgerecht geschrieben, aber auch ich als Erwachsener habe beim Vorlesen und beim Quiz noch einiges lernen können. 
Bianka B. über das Kinderbuch

"GRATULATION"! Ich bin begeistert ... Wolfgang B. über die "Perle Afrikas"

Diese tolle Limited Edition ist wie Gold - sie wird später bestimmt mal viel mehr wert sein ... 
Aishe K. über die Limited Edition

"Ich habe noch nie in meinem Leben ein so schönes Buch gesehen!" 
N.N., Fotograf mit über 60 Jahren Erfahrung über die "Perle Afrikas"

Ich möchte mich bei Ihnen für das Buch bedanken. Es ist gestern bei mir eingetroffen und versetzt mich jetzt schon in "Urlaubsstimmung", denn demnächst fahre ich selbst nach Uganda. Ich bin schon ganz ungeduldig ... 
Syna G. über die "Perle Afikas"

Recht herzlichen Dank für den eindrucksvollen Bildband mit herrlichen Impressionen aus Uganda. Ein tolles Werk, in das ich mich sehr gerne immer wieder vertiefen werde. 
Rainer G. über die "Perle Afrikas"

Ich wollte Ihnen noch einmal danken, dass Sie mich mit den "Mondbergen" bekannt gemacht haben. Das Buch "Die Perle Afrikas" ist wunderschön, ich habe es auch noch 2 mal verschenkt. Auch die Beschenkten sind begeistert.
Ingrid A. über die "Perle Afrikas"

Habe auch mit Begeisterung euer Buch gelesen!!! Am meisten hat mir die Idee mit dem gewählten Einband gefallen. Da fühlt man auch direkt was man liest.... Beeindruckend fand ich auch die Bilder bzw. wenn ich mir diese angeschaut habe, hatte ich das Gefühl dort zu sein. Irgendwie haben sie eine dreidimensionale Tiefe - eine sehr schöne scharfe Detailwiedergabe - zum abtauchen! 
Tanja S. über die "Perle Afrikas

Lieber Andreas, euer wunderbares Buch ist vor einiger Zeit schon bei uns angekommen. Was für schöne Bilder!!! Wirklich: Die Texte, vor allem aber die Bilder sind super! Es macht riesigen Spaß, in eurem Werk zu blättern.
Susanne und Ralf über die "Perle Afrikas"

Klasse, das Buch ist da, ein richtiges Mammut- äh „Gorilla-Werk“! Der erste Eindruck, nach dem ersten vorsichtigen Durchblättern und Vorwort und Abspann lesen, es stimmt etwas nicht – der Preis – es ist zu preiswert. Sehr wertig gedruckt und aufgemacht! Also insgesamt großes Lob, tolles Projekt, sauber gestemmt und kein bisschen verhoben!
Harry P. über die "Perle Afrikas"

Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderschönen Bildband. Fantastische Aufnahmen! Eben ist Ihr Buch bei mir angekommen. Es ist wirklich toll geworden, die Arbeit und Mühe hat sich gelohnt und ich drücke die Daumen, dass es gut verkauft wird. 
Patricia K. über die "Perle Afrikas"

Die zahlreichen kleinen, liebevoll beschriebenen Details und Geschichten um die Mondberge herum. Ich mag das … es macht das Lesen kurzweilig und interessant. Die Bildsprache – beim Lesen „poppten“ Bilder von einer mystischen, unwirklichen Regenwaldlandschaft in meinem Kopf auf ... Letztlich das Gefühl an einem Abenteuer – wenn hier auch nur als Leser – teilzuhaben. Ein bisschen mit Entdecker sein, ein bisschen Teil der Tour zu sein. Das macht Lust auf mehr ... 
Dirk S. über die "Perle Afrikas"

Die „Perle Afrikas“ ist auch layout-technisch, fotografisch, drucktechnisch und buchbinderisch als wahre „Perle“ zu sehen. WOW. Wir beide hatten gestern bereits einen ersten Einblick in das Buch und wahren begeistert. Ein super, super toller Bildband. Und auch die Videos auf der DVD. Super gemacht. Eine interessante Szene: „Toll! Eine Reifenpanne! Im Löwengebiet!“. Lustig im Nachhinein. Essen auf Rädern ;o)))

Interessant ist es immer, wenn man darüber nachdenkt, welche Geschichte jedes einzelne Foto zu erzählen hat. Welche Geräusche hat man dabei gehört? Welche Gerüche wahrgenommen? Als Fotograf ist man dabei vielleicht durch den Sand gerutscht, durch die Büsche, hat sich das Knie aufgeschlagen usw. So erzählt ein Bildband weit mehr Geschichten, als man beim ersten Blick sieht. Wenn man auch noch selbst gerne in der Natur fotografiert, bekommt man wieder richtig Lust, seine Ausrüstung einzupacken und loszumarschieren. ;o)


Kontakt

  • TiPP 4 GmbH
  • Andreas Klotz
  • Von-Wrangell-Straße 2
  • 53359 Rheinbach
  • Telefon: 02226 911799
  • Telefax: 02226 908422
  • E-Mail: tipp4@tipp4.de
Mondberge Thriller
Fotografeneditionen
mondberge